Ihre Meinung ist uns sehr wichtig !

Wir sind ständig dabei, unseren Shop für Sie noch besser und benutzerfreundlicher zu gestalten. Jede Meinung, ob Lob oder Kritik, ist uns wichtig.

Wir freuen uns über Ihre Anregungen !

Senden

1

1. Royal-Wellness-Cup

Vom 14. bis 18. Juli in Bad Schwartau: Der „Royal-Wellness-Cup“ beim SV Olympia feiert Premiere

rw-cup-plakatVon Dienstag, dem 14. Juli, bis Samstag, den 18. Juli, findet auf dem Gelände des SV Olympia Bad Schwartau erstmals der „Royal-Wellness-Cup“ statt. Unter den sechs teilnehmenden Teams werden dabei auf dem Sportplatz in Rensefeld auch Mannschaften aus dem höherklassigen Amateurfußball erwartet. In zwei Gruppen treffen sie aufeinander. In der ersten spielt der gastgebende Kreisligist SV Olympia Bad Schwartau gegen Eutin 08 aus der Schleswig-Holstein-Liga und gegen den Verbandsligisten NTSV Strand 08. In der zweiten Gruppe bekommt es der aktuelle Meister der Kreisliga Lübeck, 1. FC Phönix Lübeck, mit dem aktuellen Meister der Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern, FC Anker Wismar, sowie mit dem SV Todesfelde aus der Schleswig-Holstein-Liga zu tun. Die Spiele finden auf dem Rasenplatz statt und gehen über die volle Distanz von 90 Minuten.

Den Auftakt am Dienstag, dem 14. Juli, machen der NTSV Strand 08 und Eutin 08. Anpfiff ist um 19.30 Uhr.

Zur selben Zeit startet am darauf folgenden Abend die zweite Partie zwischen dem SV Todesfelde und dem FC Anker Wismar.
An den nächsten beiden Tagen stehen dann jeweils zwei Spiele an. Die ersten Partien werden um 18 Uhr angepfiffen, die zweiten jeweils im Anschluss. Am Donnerstag, 16. Juli, treffen zunächst Eutin 08 und der SV Olympia Bad Schwartau aufeinander, danach stehen sich Anker Wismar und der 1. FC Phönix Lübeck gegenüber.

Mit den Spielen zwischen dem NTSV Strand 08 und dem SV Olympia sowie anschließend um 19.30 Uhr Phönix Lübeck gegen Todesfelde findet die Vorrunde am Freitagabend ihren Abschluss.

Das kleine Endspiel um Platz drei bestreiten die Zweitplatzierten der beiden Gruppen gleich am nächsten Tag. Anpfiff am Samstagnachmittag ist um 16 Uhr. Das große Finale zwischen den jeweiligen Gruppensiegern beginnt im Anschluss ab 18 Uhr.
Neben dem Wanderpokal für das erfolgreichste Team wird zudem die Torjägerkanone verliehen. Außerdem wählt eine unabhängige Jury den besten Spieler des Turniers.

Alle teilnehmenden Mannschaften erhalten Pokale, die drei Erstplatzierten dürfen sich darüber hinaus über Geldprämien freuen. Insgesamt ist der „Royal-Wellness-Cup“ mit 2.000 Euro dotiert.

Namensgeber und Sponsor des Turniers ist Michael Ratkowski, Geschäftsführer des Unternehmens „Royal Wellness“ (www.royal-wellness.de). Der gebürtige Lübecker ist leidenschaftlicher Fußballfan, hat selbst aktiv beim FC Dornbreite Lübeck gespielt und sich ehrenamtlich als Jugendtrainer beim SV Viktoria 08 Lübeck engagiert. Vor zehn Jahren ist der Jungunternehmer aus der Hansestadt nach Bad Schwartau umgezogen. „In einer Handballstadt wie Bad Schwartau kommt der Fußball oftmals zu kurz“, sagt er, „deshalb habe ich mich entschieden, ein solch höherwertiges Turnier hier ins Leben zu rufen.“ Als jährlich wiederkehrendes Turnier will er den viertägigen Wettbewerb in Rensefeld etablieren. „Vielleicht gelingt es uns ja, schon mit der Premiere für ein wenig Furore zu sorgen und damit das Interesse weiterer Vereine aus höheren Spielklassen zu wecken“, ist er gespannt auf die erste Auflage des „Royal-Wellness-Cups“.

„Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir den Fußballfreunden aus Bad Schwartau und Umgebung ein derart gut besetztes Teilnehmerfeld präsentieren können“, so Fußballabteilungsleiter Ralf Suxdorff.

Einen besonderen Dank gibt es auch von Uwe Penderok, der die Marketing-Abteilung der SVO-Fußballer leitet und das Turnierkonzept gemeinsam mit dem Sponsor erarbeitet hat: „Das Engagement von Herrn Ratkowski und die Zusammenarbeit mit ihm sind wirklich vorbildlich“.

Neben dem sportlichen Part haben die Organisatoren sich natürlich auch um das Rahmenprogramm Gedanken gemacht. So werden in einem Catering-Zelt Speisen und Getränke angeboten, und in einem Stadionheft erfährt der Zuschauer alles über die teilnehmenden Mannschaften.

Die Moderation am Eröffnungstag und am Finalabend übernimmt Roland Kahl, bekannt aus dem Internet-Portal hl-sports.de.
Der Eintritt zum „Royal-Wellness- Cup“ kostet 4 Euro, Frauen und Kinder zahlen 2 Euro. Wer sich alle Spiele ansehen will, bekommt die Dauerkarte für 15 Euro.

Ein Teil der Einnahmen ist für die Jugendabteilung der Fußballsparte im SV Olympia bestimmt.